logo

Allgemeine Gesch├Ąftsbedingungen (AGB)

Allgemeinen Gesch├Ąftsbedingungen von Kristina Reinink Immobilien

Weitergabeverbot:

S├Ąmtliche Informationen einschlie├člich Objektnachweise des Maklers sind ausschlie├člich f├╝r den Kunden bestimmt. Diesem ist es ausdr├╝cklich untersagt, die Objektnachweise und Objektinformationen ohne ausdr├╝ckliche Zustimmung des Maklers, die zuvor schriftlich eingeholt werden muss, an Dritte weiterzugeben. Verst├Â├čt der Kunde gegen diese Verpflichtung und schlie├čt der Dritte oder andere Personen, an die der Dritte seinerseits die Information weitergegeben hat, den Hauptvertrag ab, so ist der Kunde verpflichtet, dem Makler die mit ihm vereinbarte Provision zuz├╝glich Mehrwertsteuer zu entrichten.

Vorkenntnisse:

Ist Ihnen das von uns angebotene Objekt bereits bekannt, teilen Sie uns dieses bitte unverz├╝glich mit. Wird Ihnen das von uns angebotene Objekt zu einem sp├Ąteren Zeitpunkt vom Eigent├╝mer oder von dritten angeboten, sind Sie verpflichtet, dem Anbietenden die durch uns erlangten Vorkenntnisse mitzuteilen. Die Geltendmachung unseres Provisionsanspruches aus der Unterlassung der Mitteilungspflicht behalten wir uns vor.

Doppelt├Ątigkeit:

Der Makler darf sowohl f├╝r den Verk├Ąufer als auch f├╝r den K├Ąufer t├Ątig werden.

Maklervertrag:

Ein Maklervertrag kommt zustande, wenn Sie von einem oder mehreren Angeboten/Offerten von Kristina Reinink Immobilen Gebrauch machen, wenn Sie sich z. B. mit uns oder dem Eigent├╝mer bzw. Bautr├Ąger direkt in Verbindung setzen. Mit dem Empfang des Angebots/der Offerte – per Post, E-Mail, Fax, Telefon, durch das Internet oder auf andere Art und Weise – treten diese AGB in Kraft.

Eigent├╝merangaben:

Der Makler weist darauf hin, dass die von ihm weitergegebenen Objektinformationen vom Verk├Ąufer bzw. von einem vom Verk├Ąufer beauftragten Dritten stammen und von ihm, dem Makler, auf ihre Richtigkeit nicht ├╝berpr├╝ft worden sind. Es ist Sache des Kunden, diese Angaben auf ihre Richtigkeit zu ├╝berpr├╝fen. Der Makler, der diese Information nur weitergibt, ├╝bernimmt f├╝r die Richtigkeit keinerlei Haftung.

Maklerprovision:

Die Maklerprovision ist 14 Tage nach Vertragsabschluss f├Ąllig und betr├Ągt 5,95 % inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer bei Verkaufsobjekten. F├╝r die Anmietung einer Wohn- oder Gewerbeimmobilie zahlt der Mieter eine Provision in H├Âhe von 2,38 Monatskaltmieten inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Diese ist ebenfalls verdient und f├Ąllig 14 Tage nach Vertragsabschluss.

 

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht:

Sie haben das Recht, innerhalb von 14 Tagen ohne Angaben von Gr├╝nden diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist betr├Ągt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.
Um Ihr Widerrufsrecht auszu├╝ben, m├╝ssen Sie mir, Kristina Reinink Immobilien, mittels einer eindeutigen Erkl├Ąrung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder eine E-Mail) ├╝ber Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie k├Ânnen das beigef├╝gte Muster- Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass die Mitteilung ├╝ber die Aus├╝bung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist an meine Adresse (Kristina Reinink Immobilien, Buschweg 33, 48455 Bad Bentheim, E-Mail: info@reinink-immobilien.de) absenden.
Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, habe ich Ihnen alle Zahlungen, die ich von Ihnen erhalten habe, einschlie├člich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zus├Ątzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, g├╝nstigste Standartlieferung gew├Ąhlt haben), unverz├╝glich und sp├Ątestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zur├╝ckzuzahlen, an dem die Mitteilung ├╝ber Ihren Widerruf dieses Vertrages bei mir eingegangen ist. F├╝r diese R├╝ckzahlung verwende ich dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der urspr├╝nglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdr├╝cklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden dieser R├╝ckzahlung Entgelte berechnet.
Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen w├Ąhrend der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie mir einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie mir von der Aus├╝bung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrages unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.
Ende der Widerrufsbelehrung

 

Stand: 08.10.2014